Post N°6 aus Bali

Halo teman2! (=Hallo Freunde!) Wenn wir zu faul sind, bei Mehrzahl das Wort zweimal zu tippen, ist es völlig okay hier, stattdessen einfach eine 2 dahinter zu setzen.

 

Wir sind soweit und zeigen Euch ein paar Bilder, die uns hier im Paradies leider auch jeden Tag anschreien. Wie das Bild oben, vor unserer Stammstrandkneipe.
Doch etwas ist NEU in unserem Kopf:
Die XXL Probleme dieser Welt sieht man hier durch einen anderen Blickwinkel. Was für uns eine Katastrophe ist, gehört hier zum Leben schlicht und ergreifend dazu, wie Zähneputzen.
Vielleicht macht genau das den kleinen Unterschied aus. Bilder aus der Presse schockieren uns, lassen uns überspannt agieren und machen uns teilweise ohnmächtig.


Hier mitten in Zentrum der Katastrophe schrillt zunächst der Alarm in unseren Köpfen, doch in dem Moment, wo wir mit den Bildern live täglich konfrontriert werden, werden sie von Tag zu Tag erscheckend natürlich und damit auch, so krass es klingt - unspektakulärer. Vor allem für die Einheimischen, die seit Jahren damit leben. Ihnen zunächst erstmal zuzuhören und sie zu verstehen ist mindestens genauso wichtig, wie zu helfen.
Schließlich sind wir lediglich zu Gast.


Die Katastrophe ist echt und nicht mehr wegzudenken, dennoch ist es uns wichtig, zu betonen, dass das Licht am Ende des Tunnels stark und hoffnungsvoll funzelt.
Ausgerechnet Bali, die in der Presse auch als Pulau Plastic (Plastik Insel) genannt wird, kann zum Role Model werden, was das Thema Umweltschutz und nachhaltigen Tourismus betrifft. Es gibt hier zahlreiche Unternehmungen von Indonesiern als auch von Westlern, die smarte Lösungen bieten. Beeindruckende und rührende und viele kleine Schritte in eine bessere Richtung.


Das Geheimnis von Yin und Yang bekommt hier ein Gesicht. Wo etwas im einem Moment wunderbar ist, ist im nächsten Moment und vermutlich auch ganz in Deiner Nähe etwas, was sehr 'bad' ist und tatsächlich gehört beides zusammen. Die massiven Probleme der Welt liegen hier geballt im Garten Balis und so merkwürdig es klingt, beides zusammen fühlt sich viel runder an, als wenn man sich durchgehend im (vermeintlich) Guten sonnt. Oder anders formuliert, du kannst das Gute erst dann richtig schätzen, wenn Du das Schlechte siehst oder am besten mit(er)lebst.
Wir haben Euch Bilder gegenübergestellt und versucht Euch darzustellen, was man mit Worten vielleicht gar nicht kann.

Bali ist Yin und Yang.

 

Sampai jumpa = Bis bald!

 

D*E*T*L


bali ist yin und yang